Unser Flugzeugpark

Die Akaflieg Bielefeld besitzt zur Zeit sechs eigene Maschinen, darunter einen Motorsegler des Typs Scheibe SF-25 C ROTAX-Falke (der auch zu Ausbildungszwecken verwendet wird), zwei Segelflug-Doppelsitzer, zwei kunstflugfähige ASK-21 aus Kunststoff, sind für die Ausbildung der Flugschüler vorgesehen.

Des weiteren werden drei Einsitzer für fortgeschrittene Flugschüler und auch für SPL-Inhaber genutzt. Für die Umschulung "reifer" Schüler wird eine Ka-6e aus Holz verwendet, auf der sie weitere Erfahrungen mit Einsitzern sammeln und am Ende der Ausbildung ihren 50-km-Flug absolvieren.

Die beiden letzten Flugzeuge sind Hochleistungseinsitzer aus Kunststoff (LS-3a, LS-4a), mit denen auch an Wettbewerben teilgenommen wird. Sie haben ein verbessertes Flügelprofil und sind deshalb in der Lage, aus gleicher Höhe weiter zu gleiten als z.B. eine Ka-6e. Ausgerüstet mit Endanflugrechnern und einem Satellitennavigationssystem GPS kann der Pilot ständig seine Position und Höhe auf etwa 10 Meter genau bestimmen. Durch diese navigatorische Unterstützung kann sich der Pilot mehr der Luftraumbeobachtung widmen und sei es nur, um sich das nächste nette Wölkchen auszugucken